Last News Entries
Kategorie: Allgemein
NPAPI Plugins weiter in Firefox 52 oder ...
Autor : LE-Smoky | 02.06.2017
Kategorie: Allgemein
Die NSA schaut durch die Hintertür zu
Autor : LE-Smoky | 28.09.2016
Kategorie: Allgemein
Windows 10 Tracking Disable Tool - Priva...
Autor : LE-Smoky | 09.09.2016

Battlefield 4

Battlefield 4
5 4 3 2 1

Latest Forum
Autor: LE-Smoky | Kategorie: Games
BomSF Server & Gamespy emu 0
Last Post: LE-Smoky | 30.01.16 - 01:54 Uhr
Autor: Spawn0705 | Kategorie: Games
Fehlermeldung MSVCP100dll [Gelöst] 2
Last Post: Spawn0705 | 27.01.16 - 18:22 Uhr
Autor: Spawn0705 | Kategorie: Community
Der Spawn0705 12
Last Post: Spawn0705 | 08.12.14 - 04:36 Uhr
Home » News

Freitag 07. 01. 2011
Allgemein
Leseempfehlung:
von LE-Smoky

Leseempfehlung: "Zeit"-Interview mit Jean Ziegler. Eine bunte T?te mit Geschichten aus seinem Leben, von seiner Arbeit, seinen Motivationen, wo er hin will, wie er sich in all dem Elend weiter motiviert. Mein Lieblingszitat ist kurz vor Ende:

ZEIT: Sie haben 20 B?cher verfasst, aber wenn man mal n?chtern bilanziert, haben Sie nicht viel bewirkt.

Ziegler: Brecht wurde am Ende seines Lebens gefragt: Was hat das alles denn gen?tzt? All die Theaterst?cke, die Schriften, dieses Ringen im Exil? Brecht dachte nach, und schlie?lich sagte er: Ohne uns h?tten sie es leichter gehabt.

0 Kommentare


Freitag 07. 01. 2011
Allgemein
Julian Assange und Wikileaks
von LE-Smoky

Wir hatten hier ja schon das Detail, dass Julian Assange in den USA wegen "Conspiracy to Commit Espionage" angeklagt werden soll. Was vielleicht dem einen oder anderen nicht klar ist: Selbst auf diese Gummianklage steht schon die Todesstrafe und die Amis haben schon Menschen daf?r hingerichtet. Democracy Now hat mal den Sohn der damals Hingerichteten interviewt.

Stellt sich raus, dass seine Mutter daf?r hingerichtet wurde, weil sie etwas auf einer Schreibmaschine getippt hat. Die Anklage hatte einen Zeugen, der behauptet hat, das seien Atombombenpl?ne gewesen. Das mu?te der Zeuge sp?ter zur?cknehmen. Da war die Frau aber schon tot. Da sieht man gut, was f?r l?cherliche Anforderungen es in den USA f?r die Todesstrafe gab ? und gibt! Es ist ja nicht so, dass das nicht heute wieder passieren k?nnte, wenn man nur genug Hysterie ges?ht kriegt. Und f?r Obama w?re das perfekt, denn nichts schwei?t die Bev?lkerung so zusammen und l?sst sie innenpolitische Desaster ignorieren wie ein gemeinsamer Feind.

Update: Wichtiger Hinweis: weder die Briten noch die Schweden k?nnen f?r eine Anklage ausliefern, auf die die Todesstrafe steht. Da m?ssten die Amis also noch mit was anderem aufwarten f?r die Auslieferung und sich dann erst sp?ter an die Sache mit der Todesstrafe erinnern. Oder sie k?nnten sich diplomatisch auf lebensl?nglich verst?ndigen, vielleicht in Isolationshaft.


(Quelle: fefe.de)
0 Kommentare


Freitag 07. 01. 2011
Allgemein
Sperren illegaler Inhalte im Web
von LE-Smoky

Lacher des Tages: Ihre eigene Fraktion im EU-Parlament spricht Censilia mal auf ihre kognitive Dissonanz an:

Eine Anfrage von EU-Parlamentariern ihrer eigenen Fraktion der Liberalen hat EU-Innenkommissarin Cecilia Malmstr?m in die Bredouille gebracht. Sie musste versuchen zu erkl?ren, warum sie das Sperren illegaler Inhalte im Web etwa in der T?rkei oder im Kampf gegen Terrorpropaganda unter Hinweis auf prinzipielle Gr?nde ablehnt, bei Kinderpornographie aber bef?rwortet.

Und wird noch besser:

Die Abgeordneten Sophia in't Veld, Alexander Alvaro und Marietje Schaake wollten von der Ressortchefin vor allem wissen, wieso die Kommission auf Basis einer "fundierten juristischen Analyse" Web-Blockaden unter Berufung auf die Europ?ische Menschenrechtskonvention "wahrscheinlich als rechtswidrig" eingestuft habe. In dieser Einsch?tzung habe es gehei?en, dass es schwierig sei, die Notwendigkeit einer entsprechenden Ma?nahme nachzuweisen. Nutzer w?rden schlie?lich selten auf illegale Inhalte sto?e. Zudem best?nden so viele Umgehungsm?glichkeiten, dass der Ansatz nicht zweckm??ig und so unzul?ssig sei.


(Quelle:blog.fefe.de)
0 Kommentare


Montag 13. 12. 2010
Allgemein
Quellenschutz Wikileaks
von LE-Smoky

Mathias Br?ckers wundert sich auch, wieso Spiegel, New York Times und Guardian nichts f?r ihren Quellenschutz tun, in diesem Fall also f?r Wikileaks. Ob die auf eine gute Gelegenheit warten? Eine schriftliche Einladung? Oder vielleicht geht denen Wikileaks auch voll am Arsch vorbei, denn sie haben die Depeschen ja jetzt schon und k?nnen davon noch 7 Jahre weiter ihre Miete zahlen. Vielleicht h?tte Wikileaks denen die Depeschen nicht ganz geben d?rfen, sondern halt genau so viele wie wir jetzt kriegen, immer so ein paar Dutzend pro Tag. Vielleicht w?rden die dann jetzt dem Quellenschutz eine h?here Priorit?t einr?umen.

Von "Quellen- und Informantenschutz" ? immer gern betont, wenn es um die verfassungsm??igen Rechte der Presse geht - ist bei Julian Assange, der wichtigsten "Quelle" f?r NYT, Spiegel & Co. seit Jahren, pl?tzlich keine Rede mehr und das Wort "Zensur" nehmen die Edelfedern unserer "Leitmedien" offenbar nur in den Mund, wenn sie in China oder Iran stattfindet.

So sieht das aus.


(Quelle:blog.fefe.de)
0 Kommentare


Montag 06. 12. 2010
Allgemein
Ranking Layout Neu
von LE-Smoky

Hallo,

um mal die Rankingseite der Homepage an zu passen, hab ich mal bisschen dran rum gebaut.

Dabei hab ich auch gleich die Link?s wieder ge?ndert da BF2S.com die Medal, Ranks, Budgets usw wieder online hat.



Gr?sse Smoky
1 Kommentar


Sonntag 05. 12. 2010
Allgemein
Porsche baut gerade ein Hybridauto.
von LE-Smoky

Porsche baut gerade ein Hybridauto. Der Verriss davon im ehemaligen Nachrichtenmagazin ist Popcorn-Unterhaltung vom feinsten. Nur mal zwei Highlights rausgegriffen:

F?r den Porsche 918 Spyder mit insgesamt ?ber 700 PS werden nach geltenden Bestimmungen weniger Steuern zu entrichten sein als f?r einen Fiat Panda. [...] D?rheimer sieht im Hybridantrieb mithin eine Schl?sseltechnik, die den Sportwagen vor gesellschaftlicher ?chtung bewahren kann. Es gehe schlicht darum, "den Porsche-Kunden f?r die Zukunft ein sorgenfreies Leben zu sichern".


(Quelle:blog.fefe.de)
0 Kommentare


Sonntag 05. 12. 2010
Allgemein
Mp3tunes verteidigt sich gegen EMI
von LE-Smoky

Mp3tunes verteidigt sich gegen EMI damit, dass EMI selber ihre mp3s zu rapidshare hochgeladen h?tte. HAHAHAHAHAHAHA, wie geil ist DAS denn!

Einen Absatz weiter platzt dann die Bombe: EMI hatte einige auf Sideload.com gefundene Links als illegal gebrandmarkt ? darunter auch solche, die auf Rapidshare verweisen, das "als Piraterie-Hafen bekannt" sei. Doch Robertson verweist auf E-Mails, die EMI dem Gericht unter Ausschluss der ?ffentlichkeit ?bermittelt hat. Daraus gehe hervor, dass EMI zur "viralen Verteilung" von Musik selbst auf Rapidshare setzt.


(Quelle: fefe)
0 Kommentare




« [ 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ]